Begeisternder Auftritt in der Marienkirche

Parkplatz suchende Gäste, eine durch die Beleuchtung geschaffene gemütliche Atmosphäre in der vollbesetzten Marienkirche, fast 35 Musiker/innen im Chorraum - eben so wie immer. Kann man vielleicht denken - ist aber verkehrt. Denn auch in diesem Advent vermochte das Blasorchester St. Marien die Konzertbesucher in vorweihnachtliche Träumereien zu versetzen. Unter musikalischer Leitung ihres Dirigenten Oliver Jahnich war es wieder gelungen, dass das Orchester besinnliche und heitere Lieder in bekanntem Klang (eine Besucherin aus Essen-Dellwig: "DAS muss bei 'Stille Nacht' aber auch sein!") oder in neuer Interpretation zum Besten gab. "Man denkt, man kennt alle Weihnachtslieder, und dann ist man richtig gespannt, in welches Lied sich die musikalische Einleitung auflöst", so die Besucherin weiter.

Zu den mit weihnachtlichen Texten ergänzten präsentierten Stücken gehörten auch `Sankar´ von Hari Hylkilä, `Feliz Navidad´ (im Arrangement von Heinz Briegel) und der Notensatz von Roland Smeets für das bekannte `Simple Gifts´. Lieder und Namen, die man nicht nur in Fachkreisen kennt. Neu war in diesem Jahr auch, dass die Besucher/innen aufgefordert wurden mitzusingen, als aus dem Chorraum und von der Orgelbühne her von zwei Seiten `Oh Du fröhliche´ intoniert wurde. Mit einer der erjubelten Zugaben `Jingle Bells´ erfüllte Oliver Jahnich spontan den Wunsch eines jungen Besuchers nach seinem persönlichen Lieblingsweihnachtslied. Und bei `Happy Christmas – war is over´ wurden die Zuhörer eindrucksvoll daran erinnert, dass es beim bevorstehenden Weihnachtsfest auch um den Frieden in unserer Welt geht.

Der 1. Vorsitzende, Heinz Brosthaus, freute sich mit dem gesamten Orchester über die vielen Zuschauer und das ausgesprochene Lob. Stolz ist man, dass aus mancher Ecke unseres Landes einige Besucher eigens dann ihre Heimatstadt Dorsten besuchen, wenn dieses traditionelle Konzert stattfindet. "Und jetzt kann Weihnachten kommen" war ein oft gesprochener Satz, als Orchester und Besucher nach dem Konzert im und am Pfarrheim noch gemütlich zusammenstanden.

 

20171209 001
Eine Stunde vor dem 1. Ton – das Orchester in der Marienkirche
 

 

 

Bericht: VauPe

Foto: Thomas Brosthaus

 

 

Nur noch wenige Tage

Wenn man sich die beiden Bilder von der ersten Kirchenprobe ansieht, kann man schnell denken, dass es dort etwas frostig zuging. "Das" , so Schriftführer Volker Panek, "bezieht sich allenfalls auf die Temperatur und keinesfalls auf die Stimmung". Nochmal laden die Musiker/innen des Orchesters alle Freunde schöner vorweihnachtlicher Musik für den 9. Dezember in die Marienkirche ein. Beginn des Konzertes ist um 19.00 Uhr, Einlass nach der Abendmesse ab ca. 18.45 Uhr. "Freuen wir uns", so Geschäftsführer Ludger Thiemann,"auf folgende Stücke: ...... " (Leider enden hier die Aufzeichnungen des Vereins. Also: Termin vormerken und reinhören!).

 

 20171203 001

 

20171203 002

VauPe

 

 

Blasorchester St. Marien begeisterte in der Marienkirche

Wenn zu Klängen von Franz Xaver Gruber, John Lennon oder Jule Styne aufgespielt wird, wissen nicht nur Musik-Kenner, dass es wieder um das adventliche Konzert des Blasorchesters St. Marien gehen muss. So auch am vergangenen Samstag als sich, nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Heinrich Brosthaus, nach der furiosen Eröffnung („A little opening“) dann „Cinderella“ (manchen auch als Aschenbrödel bekannt) persönlich auf den Weg machte, um bei leichtem Schneefall („Let it snow“) mit einem Weihnachtslied auf den Lippen („The christmas song“) ihren „Mika“ zu treffen.

 

 20161210 002

 Ein erstklassiges Orchester bei der "Arbeit"

 

Dirigent Oliver Jahnich hatte sein Orchester in den Proben der letzten Wochen wieder hervorragend eingestellt, was schon bei diesen ersten Liedern für große Begeisterung der gut 300 Zuschauer in der voll besetzten und stimmungsvoll beleuchteten Kirche sorgte. Seine Idee war es auch, die Einleitung zum „Little Drummer Boy“ persönlich mit der Flöte zu intonieren. Dann übernahmen auf der Orgelbühne ein Saxophon, zwei Trompeten und ein Flügelhorn eindrucksvoll die Melodie, bevor das gesamte Orchester das Lied bis zu seinem furiosen Finale spielte. „Nach diesem Lied musste man sich selbst erstmal sammeln, bevor man den verdienten Applaus geben konnte“ – so eine Besucherin, die extra aus Ennepetal angereist war. „Dass ein Blasorchester so eine Musik spielen kann, war für mich etwas Neues“ ergänzte ihr Begleiter.

 

 20161210 001

 In die vollbesetzte Marienkirche mussten noch Stühle nachgeholt werden

 

Zwischen den Liedern begeisterte „Opa Reymund“ (Ridderskamp) die Gäste wieder mit heiteren und nachdenklichen Geschichten zur Weihnachtszeit. Nach der schwungvollen „Böhmischen Weihnacht“ sorgten „Happy christmas – war is over“ und die „Stille Nacht“ für „Oh Du fröhliche“ Besucher, klangen vom Kirchturm die „süßen Glocken“, bevor „Rudolph“ (das allseits beliebte rotnasige Rentier) die Zuhörer in den Vorabend des 3. Advents entließ. Beim anschließenden gemütlichen Teil gab es zahlreiches Lob für das Orchester und den Dirigenten. „Da denkt man, man kennt alle Weihnachtslieder – und dann gibt es doch wieder ein bisher unbekanntes Arrangement“ merkte ein Gast aus dem nördlichen Münsterland an, der sich sofort den Dezember 2017 als Termin für das nächste Weihnachtskonzert notierte. Dirigent Oliver Jahnich, der bekannt schwungvoll durch das Konzert führte, wünschte allen mit einem persönlichen Gruß eine schöne Weihnachtszeit: "wenn heute der letzte Ton verklungen ist, dann ist für mich Weihnachten".

Weitere Fotos gibt es hier...

VauPe

Bilder: Thomas Bolle

 

20161110 001

 

Die obige Aussage machte der Dirigent der Blasmusik St. Marien, Oliver Jahnich, während der Orchesterprobe am vergangenen Donnerstag; und alle Musiker/innen wussten sofort, dies dem vorweihnachtlichen Konzert am 10. Dezember (um 19.00 Uhr in der Marienkirche) zuzuordnen. Seit ein paar Wochen stehen viele neue Stücke auf dem Probenplan, denn die Musiker verstehen es immer wieder als Herausforderung, den Zuhörern - neben den allgemein bekannten weihnachtlichen Liedern - auch Neues zu präsentieren. „Diese Stücke müssen und werden natürlich in die besondere Stimmung vor Weihnachten und den Veranstaltungsort passen“ so O. Jahnich weiter. „Die am Vorabend des 3. Advent wieder vorgelesenen weihnachtlichen Geschichten tragen ebenso wie die festlich geschmückte Marienkirche wieder zu dieser außergewöhnlichen Stimmung bei“.

Am kommenden Wochenende bereitet sich das Orchester an beiden Tagen auf ihr Konzert vor. Dank der Unterstützung der Gemeinde stehen dafür wieder die Veranstaltungsräume zur Verfügung, in denen am Samstag die einzelnen Register und am Sonntag das Gesamtorchester spielen kann. Quasi zwischendurch wirkte das Orchester in diesen Tagen beim Martinszug in St. Marien, dem Gedenken zum Volkstrauertag und dem Nikolauszug in Dorsten mit.

 

20161110 002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VauPe

Weitere Bilder...

 

Am Rande einer der letzten Probe dankte der 1. Vorsitzende Heinrich Brosthaus dem bisherigen 2. Vorsitzenden Dr. Johannes Backherms für sein Engagement in den letzten Jahren in diesem Amt. Dr. Backherms war, neben der allgemeinen Vorstandsarbeit, besonders bei Fragen zur Satzungsänderung und anderen Verwaltungsdingen engagiert.

In das Amt der 2. Vorsitzenden wurde bei der vor einigen Wochen stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Vereins Bettina Schaaf gewählt, die das Vorstandsteam um Heinrich Brosthaus, Ludger Thiemann, Thomas Grewer und Volker Panek komplettiert. Hauptaufgaben sind derzeit natürlich die Vorbereitungen des Weihnachtskonzertes (unter musikalischer Leitung von Oliver Jahnich) am 10. Dezember.

 

VauPe

 

... so am 14. Juni, als wir in fast kompletter Besetzung beim Gladbecker Kultursommer auftraten. Im Hof des Wasserschlosses Wittringen boten wir mehreren Hundert Zuschauern bei herrlichstem Wetter ein Vormittagskonzert, das zweifellos unser südlichster Auftritt in diesem Jahr war. Von vielen Zuhlörern hörten wir das Lob, dass sie mit dieser Art von Blasmusik so gar nicht gerechnet hatten - ein Beleg dafür, dass unser Verein mit dem Sound moderner Blasmusik auf dem richtigen Kurs ist...

 

20160814 001

 

Vaupe

Weitere Bilder...

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen