Fanfarenzug Holsterhausen '53:

 

 
Deutscher Meister "Naturton Traditionell" 2010

2-facher Landesmeister "Naturton Traditionell" 2009 + 2010


 
Und das bereits nach 5 Jahren seit Gründung des Vereins. Eine außergewöhnliche Leistung, die am letzten Wochenende anläßlich des 5-jährigen Jubiläums seine Würdigung fand.

Bereits am Samstag Nachmittag trafen sich die "einheimischen" Musikzüge im Festzelt am Waldsportplatz in Holsterhausen, um im Rahmen eines Konzerts dem jungen Verein zu gratulieren. Mit von der Partie waren der Spielmannszug Holsterhausen-Dorf, die Blasmusik St. Antonius und der Schützenchor des Schützenvereins Holsterhausen '53. Höhepunkt des Tages war dann der Vortrag eines gemeinsamen Stückes mit allen Musikern unter der Leitung von Tim Glaser.
 
Am Sonntag wurde dann ein Musikfest der Fanfaren zelebriert. Hier trafen sich 14 Gastvereine mit weit über 300 Musikern aus ganz NRW. Krönender Abschluß war nach dem Festumzug auch hier ein gemeinsames Spiel aller Musiker.

Die Blasmusik St. Marien gratuliert dem noch jungen aber sehr erfolgreichen Fanfarenzug Holsterhausen '53 und wünscht ihm für die Zukunft weiterhin so viel Erfolg wie in den ersten fünf Jahren.

Das Kinderschützenfest des Schützenvereins St. Marien wurde auch in diesem Jahr von der Blasmusik St. Marien begleitet. Glück im Unglück: Trotz strömenden Regens hatte man für uns auf dem Hof Krampe ein trockenes Plätzchen in einer Scheune reserviert.

Ein Dank geht auch an unseren Fanclub, der sich wie so oft um unsere Versorgung mit Getränken gekümmert hat.

 

Die Blasmusik St. Marien gratuliert dem neuen Kinderkönigspaar Vanessa und Lars.

Blasmusik St. Marien ist jetzt auch bei Facebook:

Es war ein heisses WM-Wochenende für die Blasmusik. Den Anfang machte am Samstag Morgen ein Konzert anlässlich des Dorstener Marktfrühstücks. Aufgrund der sommerlich heissen Temperaturen hatte Chef Thomas Günther ein Einsehen und ordnete "Marscherleichtung" an: Die farbigen Westen durften zuhause bleiben.

Den Sieg gegen Argentinien hat die deutsche Nationalmannschaft nicht zuletzt auch der musikalischen Unterstützung durch die Blasmusik zu verdanken: Es wurden entsprechende Fussball-Lieder beim Marktfrühstück intoniert.
 

Einen Bericht vom Dorstener Marktfrühstück in "Der Westen" gibt es hier.

 

Fortgesetzt wurde das heisse Wochenende dann am Sonntag beim Pfarrfest St. Marien. Dank kühler Getränke und einem Platz im Schatten unter den Kastanien wurde auch dieser Auftritt ein voller Erfolg.

 Bericht in "Der Westen (WAZ)" vom 11.06.2010:

Petrus meinte es an diesem Wochenende gut mit den Musikern. Bei herrlichstem Kaiserwetter verwöhnte die Blasmusik musikalisch das sehr zahlreich erschienene Publikum. Das Repertoire reichte von Oldies wie "Hit the Road Jack" oder "Apache" über Filmmusiken bis hin zu Stücken von aktuellen Künstlern wie Nena oder Peter Maffay.  

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt und so saß man noch bis in die frühen Abendstunden gemütlich beisammen.

 

Das diesjährige Konzert unter den Kastanien stand ganz im Zeichen der Tuba. Das mittlerweile über 90 Jahre alte Instrument hat schon bessere Zeiten erlebt und so war es dringend an der Zeit, eine neue Tuba anzuschaffen. Leichter gesagt als getan wenn man sich vor Augen hält, dass man für so ein Instrument der mittleren Preislage bereits einen Kleinwagen erhält.

An dieser Stelle zögerte der Fanclub der Blasmusik St. Marien nicht lange und scheute weder Kosten noch Mühen, um eine Tombola zu organisieren, deren Erlös für die neue Tube gespendet wurde. Es winkten attraktive Preise wie beispielsweise ein Essen für zwei Personen, ein Rundflug über Dorsten, zwei Karten für ein Konzert von Peter Maffay, ein Sat-Receiver und als Hauptgewinn ein LCD-Fernseher.

An dieser Stelle nochmal einen recht herzlichen Dank an den Fanclub für das große Engagement.

 

Last but not least geht unser Dank auch an all die vielen Helfer vor und hinter den Kulissen, ohne die das Konzert nicht hätte stattfinden können. 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen