Fast schon Tradition ist das alljährliche vorweihnachtliche Konzert der Blasmusik St. Marien am 3. Advent. Bereits kurz nach den Sommerferien begannen die intensiven Proben. In der Endphase der Vorbereitungen wurde bis zu dreimal pro Woche an den Feinheiten der teilweise recht anspruchsvollen Stücke gefeilt. Der Applaus und die anschliessenden Glückwünsche vieler Zuhörer entschädigten dann für die vielen Mühen der Musikerinnen und Musiker.

 

Ganz besonders gefreut hat uns der Besuch unserer Freunde des Musikvereins Wietmarschen. Hierfür nochmal herzlichen Dank und wir hoffen die lange Fahrt hat sich für Euch gelohnt.

Nachmittags ging es dann zum alljährlichen Adventsspielen an mehreren Orten im Marienviertel. Oftmals wurden wir bereits von den jeweiligen Nachbarschaften erwartet und nach einem Ständchen mit Glühwein und anderen Köstlichkeiten versorgt. Auch hierfür sagen wir herzlichen Dank.

 

Wie jedes Jahr lud die Blasmusik auch in diesem Jahr zur fast schon traditionellen offenen Probe ein. Als kleines Dankeschön für alle Gönner und Förderer des Vereins traf man sich auf dem Hof Kiekenbeck zu einem gemütlichen Abend mit Musik, kühlen Getränken und leckeren Spezialitäten vom Grill.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Famlie Kiekenbeck, die uns freundlicherweise die Lokalität zur Verfügung stellte. 

Endlich ist es soweit! Nachdem Ludger Thiemann und Johannes Backherms unsere neue Satzung nun behördenreif überarbeitet haben, steht die Neugründung der Blasmusik St. Marien zu einem eingetragenen Verein nichts mehr im Wege. Die Gründungsveranstaltung ist geplant für Sonntag, den 19. März 2006 ab 11 Uhr in Lunemanns Wirtshaus, gesonderte Einladungen gehen aber noch kurzfristig heraus. Ich möchte alle Aktiven bitten, pünktlich und vollzählig zu dieser Veranstaltung zu erscheinen, da es sich hier sicherlich um einen Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte handelt!

Erstmalig werden die Aktiven der Blasmusik St. Marien zur Optimierung des musikalischen Könnens gerade auch in Hinblick auf das „Konzert unter den Kastanien“ ein Probewochenende durchführen. Hier soll musikalisch gesehen der „letzte Schliff“ für das Konzert, welches bekanntlich am 07. Mai 2006 stattfinden wird, angelegt werden. Geplant ist ein Wochenendaufenthalt in der Jugendburg Gemen, Abfahrtstermin ist am Samstag, den 22.04.2006 um 10 Uhr, die Rückreise wird dann am späten Sonntag Nachmittag erfolgen. Es erwartet die Musiker ein reichhaltiges Programm, das kaum Freizeit für den Einzelnen zulässt.

Ich persönlich freue mich schon jetzt auf ein sicherlich arbeitsreiches aber nicht weniger schönes und abwechslungsreiches Wochenende im Kreise der Blasmusikfamilie! 

 

 

P.S.: An alle Aktiven! Das schriftliche Anmeldungsformular für das Probenwochenende sollte mir spätestens bis zum 28.02.2006 zugehen, ansonsten gibt es buchungstechnische Probleme.

...und ein Gutes neues Jahr

wüsche ich allen Aktiven, Anfängern, Förderern, Gönnern und Freunden der Blasmusik St. Marien.

Nachdem wir nun unsere Weihachtsmesse 2005 erfolgreich abgeschlossen haben, steht auch schon der nächste große Termin für uns ins Haus. Am 07.05.2006 ist das 1. Konzert unter den Kastanien geplant. Ich hoffe, dass alle Aktiven genau so eifrig mitarbeiten wie zu unserer Messe, dann wird auch dieses Ereignis ein voller Erfolg werden!

Traditionell nach der Fronleichnamsprozession im Marienviertel fand in Lunemanns Wirtshaus die Maibaumversteigerung unter Leitung von Hans-Josef Scholtholt statt. Zu den Klängen der Blasmusik St. Marien viel der Zuschlag nach intensiven Versteigen auf den neuen Maibaumkönig Thomas Schmidt. Wir gratulieren  dem neuen König und seiner Familie recht herzlich und wüschen eine schöne Regentschaft! 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen